Pietà-Entwurf für Frankfurt a. M..

Bildbeschreibung
Jahr: 1904
Ort: Benediktbeuern und vielerorts
Standort / Besitz: Kleinkunstbesitzer
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Maße in cm: 26x37x17 und kleiner
Werkgruppe: S6b2 Darstellungen von Maria
Werkgeschichte: Busch vervielfältigte diesen Entwurf als einzigen, um ihn als kleine Gipsplastik polychrom gefasst zu verkaufen. Bei Entwürfen war die Oberfläche nicht fertig ausgearbeitet. Sie wirken oft lebendiger als das fertig ausgearbeitete Werk.. Die Pietà aus Holz für Frankfurt a.M. St. Antonius wurde am 6. August 1904 zum Transport gegeben. Im Krieg verbrannte sie.
Werkbeschreibung: Maria kniet am Boden. Der Oberkörper Jesu lehnt an ihr, sie unterstützt mit einem Tuch seine rechte Achsel. Jesu Kopf und Arm fallen nach hinten, der Körper fällt von der unterstützten Stelle aus nach unten. Die Beine liegen am Boden. In stummer Ergebenheit trauert Maria.