Hll. Phillip Neri und Felix von Cantalice

Bildbeschreibung
Jahr: 1905
Ort: Benediktbeuern
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: erhalten
Material: Ton, Gips
Maße in cm: 30x17x9, 29x24x13
Art: Entwürfe
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Für die Figurengruppe der hll. Philipp Neri und Felix von Cantalice als Primizgeschenk vom Eichstätter Domkapitular Philipp Brosper für den Prinzen Felix von Oettingen-Spielberg 1905 sind zwei Entwürfe im Familienbesitz erhalten, ein Flachrelief aus Ton (30x17x9) und eine Figurengruppe aus Gips (29x24x13).
Auftraggeber: Domkapitular Philipp Prosper, Prinz von Arenberg
Ikonographie / zum Dargestellten: Beide Heilige sind 1515 geboren, beide lebten in Rom. Philipp Neri war ein guter Beichtvater, Felix von Cantalice war ein Bettelmönch, der Bruder "Deo Gratias", weil er für jede Spende sich mit diesen Worten bedankte.
Werkbeschreibung: Der 1. Entwurf ist ein Ton-Relief, der 2. ist eine Figurengruppe aus Gips, Jedesmal stehen beide Personen nebeneinander, beim 1. Entwurf spricht die linke zur rechten mit der Priesterbarett, beim 2. steht rechts Philipp Neri mit der Priesterbarett und spricht zur linken Person, .Beim fertigen Werk steht Felix mit dem Bettelsack in gebückter Haltung rechts vor dem Priester Philipp Neri.-
Entwürfe: Es handelt sich um erste Entwürfe. Vgl. auch den weiteren Entwurf in MÜnchen-Neuhausen.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg 2013, S. 88, Abb. 160, 161.