Trauernder am Porträt, Kranz, Kreuz

Bildbeschreibung
Jahr: 1908
Ort: CH Uznach
Standort / Besitz: Friedhof Kreuzkirche, Grabmal Emil Schubiger
Verbleib: erhalten
Material: Bronze
Maße in cm: ca. 230/140 x70
Art: Relief, Figur
Werkgruppe: S7a Grabmäler
Werkgeschichte: Das Grabmal von Emil Schubiger und das seiner Frau Claudine 1909 bleiben auf dem Friedhof an der Kreuzkirche in der Abteilung für erhaltenswerte Gräber bestehen. Sie sind beide aus rotem Marmor mit Bronzewerken gestaltet, obenauf je ein Kruzifix. - Busch wählte das Grabmal von Emil Schubiger 1913 für die Nennung in seiner Selbstbiografie aus (Zils, W., Hg.: Giestiges und künstlerisches München, München 1913).
Ikonographie / zum Dargestellten: Der Ständerat Emil Schubiger besaß und leitete die Seidenweberei in Uznach. Seine Arbeiterschaft trauerte um ihren wohltätigen Arbeitgeber.
Werkbeschreibung: Der Ständerat Emil Schubiger ist im Flachrelief porträtiert. Ein Jüngling im altgriechischen Chiton symbolisiert die trauernde Arbeiterschaft. Er beugt sich über Schubigers Porträt-Relief. Am Fuß des roten Grabsteins ist ein bronzener Kranz niedergelegt und ein bronzenes Kreuz krönt den Grabstein.
Quellen/Literatur: Foto NL: Album IV/75-80, VII/416; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 46, Abb. 53.