Bischof Ignatius von Senestrey

Bildbeschreibung
Jahr: 1910
Ort: Regensburg
Standort / Besitz: St. Jakob
Verbleib: erhalten
Material: Französischer Kalkstein
Maße in cm: 226x120
Art: Vollrelief, Denkmal
Werkgruppe: S1 Bischofsdenkmal
Werkgeschichte: Das Denkmal befindet sich in der von Bischof von Senestrey wiederaufgebauten Kirche St. Jakob in Regensburg, wo der Bischof seinem Wunsche gemäß bestattet wurde. Für beide Regensburger Denkmäler hatte Busch Marmor vorgeschlagen. Aus Kostengründen wurden sie in französischem Kalkstein, nicht in Marmor ausgeführt.
Auftraggeber: Diözesanklerus
Ikonographie / zum Dargestellten: Bischof Ignatius (1818-1906) war 48 Jahre lang Bischof von Regensburg. Seine Verdienste um die Diözese und Diaspora waren u.a. Kirchenmusik, die Heranbildung des Klerus, Restaurierung von St. Jakob und der Ausbau der Domtürme. Er war ein mutiger Vorkämpfer für die Freiheit der Kirche, daher sitzt er Aug in Aug mit dem Beschauer.
Werkbeschreibung: In der Linken hält der sitzend dargestellte Bischof die Türme mit der Westfassade des Domes. Die Rechte umfasst den Bischofsstab, dessen Krümme mit der Muttergottes und einem das Jesuskind anbetenden Engel ausgestaltet ist. Karl Busch notierte: „Der Kopf des Bischofs Senestrey ist im Modell besser als im Original.“ Der Bischof sitzt unter einem Dreipassbogen, der mit romanischem Blattwerkmuster geziert ist.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; -Werkkartei; - Fotos NL: IV/18-22, VII/403; Fotos EOM: 2 Entwürfe; - Deutscher Hausschatz 37/ 3 (1910), S. 45, Abb. und 43. Jg. 1916/17, S. 655 ff; - Scheuber, J. in: Der Gral, 10/8 (1916), S. 406; - Doering, O. in: CK, VIII/6 (1911-12), S. 157, Abb. S. 172; - Doering, O.: Georg Busch. München, 1916, S. 65, Abb. 69; - Rothes, W.: Georg Busch. In: KdV (1923) S. 22, Abb. 18; - Dressler, W. O.: Kunsthandbuch. Berlin, 1930 II, S. 143; - Regensburger Anzeiger, März oder April 1932; - Kirchenführer von St. Jakob, Schnell und Steiner Regensburg, S. 13; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 45, Abb. 52.