Leuchterengel

Bildbeschreibung
Jahr: 1914
Ort: Speyer
Standort / Besitz: St. Josef
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: 100x47
Art: Figur
Werkgruppe: S6c Engel
Werkgeschichte: Die neugotische Kirche St. Josef in Speyer wurde 1912-1914 erbaut. Busch hatte den Auftrag, je einen Engel mit einem dreiarmigen Leuchter für beide Seiten der Kommunionbank auszuführen. Die drei Holzkerzen am Leuchter waren mit elektrischen Glühbirnen versehen. Wenn die Gläubigen an die Kommunionbank traten, brannte das Licht. Die Engel waren über Jahre deponiert und privat verwendet. Der derzeitige Pfarrer Ehrmanntraut brachte sie etwa 1990 wieder in die Kirche und stellte sie zu beiden Seiten auf der Altarraum-Brüstung auf. Bei der liturgischen Farbe violett und rot stehen sie vor einem entsprechenden Samtvorhang. Die Signatur lautet: „Gg. Busch, München, 14“.- Ein Modell ist im Familienbesitz erhalten.
Werkbeschreibung: Zwei Engel tragen je eine lange Leuchterstange für drei Glühbirnen. Ihr Gewand ist mattgold, die Flügel glänzend gold gefasst.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Fotos NL: Album III/62-63; - Informationen Pfr. Ehrmanntraut.