Friedenskönig

Bildbeschreibung
Jahr: 1915
Ort: Weilheim/Obb.
Standort / Besitz: Stadtpfarrkirche, Depot
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: H 166, Engelkonsole 85,5 x 44/36.
Werkgruppe: S6a4 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Die Statue Friedenskönig / Herz Jesu ist eine Votivgabe von Eltern um glückliche Rückkehr des Sohnes. Die Figur stand an der linken Wand vor dem Altarraum auf einer Konsole.
Auftraggeber: Pfr. Damrich, DG-Mitglied, Verfasser der 1. Monografie "Die Kunst dem Volke" über Albrecht Dürer.
Ikonographie / zum Dargestellten: Am 10. Januar 1915 weihten die deutschen Bischöfe Deutschland dem Herzen Jesu, der Liebe Gottes.
Werkbeschreibung: Der Gedanke Buschs war, „den Heiland als Friedensfürst zu verherrlichen. Die Verkörperung der Idee ist neuartig, das Motiv der Herz-Jesu-Figur mit dem des großen Zeitereignisses zu verschmelzen“, schreibt Doering in „Die christliche Kunst“ 1916. Christus trägt als König eine goldene Krone und hält mit seiner Linken einen Ölzweig in die Höhe, das Friedenszeichen. Mit seiner Rechten weist er auf das sichtbare Herz auf seiner Brust. Die Gewandfalte fällt in einer S-Linie. Ein kürzerer wohl roter Mantel schließt die Figur seitlich ab und passt sich dem Strahlenkranz an, der hinter der gesamten Figur an der Wand angebracht war. Die Konsole ist als Wolke gestaltet, vor der zwei Engelköpfe sichtbar sind. 1916 kam an die gegenüberliegende Wand die "Schutzmantelmadonna" im Ährenkleid.
Repliken: Repliken, wobei nicht sicher ist, ob von dieser oder einer anderen Herz-Jesu-Figur, etwa der für Ludwigshafen (1912): 1915 München-Neuhausen, Pfarrkirche, 1944 brannte die Kirche aus. - 1918 Herzogenrath, Pfarrkirche. In Herzogenrath unbekannt. Dort hatte sie laut Werkkorrespondenz Pfr. Thyreissen in Auftrag gegeben. Die Figur war aus Holz, polychrom gefasst und 90 cm hoch.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL: Album II/22, 25, VII 202-203; - Schwarz-weiß-Postkarte „Gg. Busch. Friedenskönig - Nachdruck verboten" vermutl. Ges. f. christl. Kunst G.m.b.H., München,(oder Privatdruck?); - Doering, O.: Werke von Georg Busch aus den letzten Jahren. In: CK XII/9 (1915/16), Beilage S. 29; - Ders.: Georg Busch, München, 1916, S. 51; - „d“ In: Weilheimer Tagblatt 49, 121 (25. 5. 1916), S. 2; - Wagner, F.X.N.: Christkönigsstatue Weilheim. In: Sonntagsblatt f. d. kath. Familie 43 (1935), Abb. S. 8; - Der Friedensfürst. In: Kath. Kirchenblatt Paderborn 10/14 (7. 3. 1937), Titelbild; - Foto vom Modell: EOM 1998; - Informationen von Roland Schwalb, Mesner.