Hll. Heinrich, Kunigunde

Bildbeschreibung
Jahr: 1916
Ort: Bamberg
Standort / Besitz: St. Otto
Verbleib: erhalten
Material: Adneter Marmor
Maße in cm: B 290
Art: Figurengruppe, Reliefs
Werkgruppe: S2b Altäre und Altarfiguren
Werkgeschichte: Für die 1912/14 in eigenem romanisierendem Stil erbaute Kirche St. Otto in Bamberg schuf Busch eine Figurengruppe und zwei Reliefs. Die Gesamtgestaltung des Altars war vom Architekten Otto Orlando Kurz vorgegeben. Die Figurengruppe Heinrich und Kunigunde war im März 1916 fertig ausgeführt, im Modell lt. Doering bereits 1915 vollendet. Am 25. März 1916 wurde die Figurengruppe aufgestellt. Busch schrieb nachhause: "Wirkung sehr gut".
Auftraggeber: Pfarrer; Stifterin: Barbara Sachs, Gärtnermeisterswitwe
Werkbeschreibung: "Die beiden Heiligen thronen, lebensgroß dargestellt, nebeneinander. [...] Für den Kopf des Kaisers hat jener der berühmten frühgotischen Statue an der Adamspforte des Bamberger Domes den Leitgedanken hergegeben, das Antlitz der Kaiserin ist frei erfunden und von vergeistigter Schönheit", schrieb Doering 1916 in der Zeitschrift „Die christliche Kunst“ (CK). Der hl. Heinrich hält den Bamberger Dom, die hl. Kunigunde ein Kreuz in Händen. Die Figurengruppe der sitzenden Heiligen ebenso wie die Reliefs erscheinen im polierten rotbraunen Adneter Marmor mit goldenen Kronen, Gewandsäumen und mit goldenem Kreuz. In der rund 80 cm hohen Predella zeigen zwei quadratische Reliefs links und rechts von einer Nische das Feuerwunder der hl. Kunigunde und den Tod des hl. Heinrich, bei dem sich Kunigunde zum liegenden Heinrich herabbeugt. Es sind jeweils weitere Personen abgebildet.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Werkkartei; - Fotos NL: Album I/38-47, VII/108-113; - Doering, O.: Georg Busch, 1916, S. 56; Ders. In: Allgemeine Rundschau 13/21 (27. 5. 1916), S. 381. – Ders.: Werke v. Georg Busch aus den letzten Jahren. In: CK XII/9 (1915/16), Beilage S. 29; - Ders.: Ein neues Werk von Georg Busch. In: CK XIII/9 (1916/17), Beilage S. 46; - Ders.: Georg Busch. In: Deutscher Hausschatz 43/18 (1916/17), S. 655-657; - Staudhamer, S. In: Jahresmappe der Dt. Gesellschaft für christl. Kunst 1917, S. 11; - Ders. In: CK XVIII / 5 (1921/22), S. 74; - Rothes, W.: Georg Busch. In: KdV 50 (1923), S. 18 f. - Doering, O. In: Alte und neue Welt 62 (1927), S. 101; - Mayer H.: Neue Kunstwerke in der St.-Otto-Kirche in Bamberg. In: CK XVI / 7/8 (1929/30), S. 207 f.; - Heberlein, Joh., Stadtpfr.: Die St. Ottokirche und ihre Kunstwerke. In: Bamberger Jahrbuch 1930, S. 56-57; - Dresslers Kunsthandbuch 1930, S. 143; - Alte und neue Welt 71 (9/ 1937), S. 556-559; - Kreitmaier, J., SJ, in: Der Katholik Nr. 10 (7. 3. 1937), S. 7; - Kath. Sonntagsblatt für das Bistum Augsburg, Nr. 17 (6. 5. 1937), S. 268-269; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S.S. 52, Abb. 67 u.209.