Hll. Vinzenz, Louise

Bildbeschreibung
Jahr: 1919
Ort: Köln (von CH Tafers)
Standort / Besitz: Vinzentinerinnen
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: 61x40x20/17
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Die Figuren der zwei Gründerheiligen der Vinzentinerinnen waren für den Altar der Kapelle im vinzentinum in Tafers geschaffen, das 2004 aufgelöst wurde. Diese und ein Kruzifix kamen nach Köln, alle anderen Figuren wurden an Privatpersonen verkauft.
Ikonographie / zum Dargestellten: Vinzenz von Paul (1581-1660) wird mit einem Kleinkind dargestellt. Louise von Marillac (1591-1660) von adeligem Geblüt, nahm sich junger Bauernmädchen an. – Beide sind die Ordensgründer der Vinzentinerinnen und der Barmherzigen Schwestern.
Werkbeschreibung: Beide Heilige hat Busch dreimal unterschiedlich dargestellt [s. S2a 1918, 1919, 1923]: 1918 auf dem Bonner Herz-Jesu-Altar sowie 1923 in Paderborn am Kapellenaltar der Barmherzigen Schwestern sind sie im Gruppenrelief dargestellt. In Paderborn hat Louise de Marillac ein Mädchen in ihrem Schutz. Als relativ flache Skulpturen von 1919 standen sie auf dem Kapellenaltar in Tafers/CH und sind nun im Provinzialat der Vinzentinerinnen in Köln.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz, Werkkartei; - Foto NL: Album I/83-86 (am Altar in Tafers); - Informationen von Sr. Simone Fischer.