Weihnachtskrippe für eine Zimmerecke

Bildbeschreibung
Jahr: 1923
Ort: Surheim u. München
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Maße in cm: re 40x40x20
Art: 3 Figurengruppen
Werkgruppe: S5 Weihnachtskrippen
Werkgeschichte: Eine Weihnachtskrippe für eine Zimmerecke schuf Busch für den Vetter seiner Frau. Er bestand aus einem Mittelteil und zwei Seitenteilen. Der Mittelteil und rechte Seitenteil befinden sich als Modell in Surheim, der linke Seitenteil in München-Neuhausen im Familienbesitz.
Werkbeschreibung: Auf der rechten Seite kommen die hl. Drei Könige, im Stehenden ist der Vetter abgebildet. Im alten Hirten im linken Seitenteil soll Busch sich selbst dargestellt haben.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL: Album II/15; - Doering, O.: Neue religiöse Werke I. In: CK XX/10 (1923/24), Beiblatt S. 48; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg 2013, S. 65.