Evangelisten für Canisius-Altar

Bildbeschreibung
Jahr: 1925
Ort: Augsburg
Standort / Besitz: Dom, Depot
Verbleib: erhalten
Material: Bronze
Maße in cm: ca. 50x30
Art: Zwei Reliefs
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Nach der Heiligsprechung von Canisius wurde das Canisius-Denkmal von 1897 von Busch zum Altar umgestaltet. Eine Predella mit Kruzifix und zwei Reliefs mit den vier Evangelisten wurde eingefügt, das Canisius-Relief an die Vorderseite einer Mensa platziert.
Auftraggeber: Domkapitel
Ikonographie / zum Dargestellten: Die vier Evangelisten erkennt man an ihrem Attribut: Matthäus (Engel), Markus (Löwe), Lukas (Stier), Johannes (junger Mann, Adler).
Werkbeschreibung: Die zwei Reliefs bildeten den äußeren Abschluss der Predella. Auf dem linken Relief sind Matthäus und Markus dargestellt, auf dem rechten von links Johannes und Lukas. Der Adler steht mittig vor dem jungen Johannes, der Stier des rechts stehenden älteren Lukas lugt jedoch auf der linken Reliefseite neben Johannes hervor. Kompositorisch sind dadurch die beiden liegenden Tiere (Löwe und Stier) jeweils zur Altarmitte hin platziert.
Abgüsse: Das Modell oder ein Abguss des linken Reliefs wurde von EOM 1998 fotografiert (verschollen), das des rechten ist dunkel gefasst im Familienbesitz erhalten.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Busch, G.: Liste zu Verlobungsalbum 1902; - Werkkartei; - Fotos NL: Album I/5-21, VII/106; - Foto EOM: linkes Relief von zwei Evangelisten an der Predella, H 53 cm; - Foto von Dr. M. A. Schmid, Diözesankonservator Augsburg.