Beweinung Jesu II

Bildbeschreibung
Jahr: 1928 /09
Ort: Bad Tölz
Standort / Besitz: Waldfriedhof 14–1–1/2
Verbleib: erhalten
Material: Bronze
Maße in cm: 52x62
Art: Relief
Werkgruppe: S7a Grabmäler
Werkgeschichte: An einem neueren niedrigen Grabstein ist das braune Relief der Beweinung Christi eingelassen (erstmals in Uznach 1909). 1928 schuf Busch das Grabmal für Familie Fischhaber mit diesem Relief.
Ikonographie / zum Dargestellten: Beweinung Christi: Maria, Johannes und Maria Magdalena beweinen den Leichnam Jesu. Busch nannte das Motiv "Pietà", doch es sind nicht nur Maria und der Leichnam Jesu dargestellt.
Werkbeschreibung: Es ist ein Abguss von dem querformatigen Motiv Beweinung Christi von 1909. Der Zinkguss von 1928 (nicht erst im Krieg) hat keinen Grünspan angesetzt.
Abgüsse: Busch schuf für mehrere Grabmäler Bronze-Abgüsse dieses Motivs. [s. Uznach]
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Werkkartei; - Foto NL: Album IV/81-85, II/111, IV/106; - Foto DMF: A 25 Modell; - Doering, O. Georg Busch. In: CK VIII/8 (1911/12), S. 153, Abb. S. 175; - Ders. In: Arte cristiana II/8 (15. 8. 1914), S. 230; - Ders.: Georg Busch, München 1916, S. 46, Abb. 25.; - Sinzig, P. OFM: Voces de Petropolis 14/6 (16. 3. 1920), S. 336; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 46, Abb. 53, 229.