Refektoriums-Kreuz

Bildbeschreibung
Jahr: 1931
Ort: Metten
Standort / Besitz: Abtei, Refektorium
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: fast lebensgroß
Werkgruppe: S6a2 Darstellungen von Jesus Christus
Auftraggeber: Abt Corbinian Hofmeister
Werkbeschreibung: In Metten hängt dieses Kruzifix in Holz natur vor einer oben abgerundeten Holztafel. Das Haupt des verstorbenen Jesus ist nach vorne gefallen. Der Corpus wirkt gelöster als beim Kruzifix von 1920. Eine S-Linie ist erkennbar. Die Füße stehen leicht versetzt auf dem Suppedaneum. 4-Nagel-Typus. Die Hände sind nicht geöffnet. Die Enden des Lendentuchs fallen an Jesu linker Seite bis fast zu den Knien herab.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto EOM: Modell, H 90; - Bildchen. Ausschnitt: Maria und Christus, Metten 146; - Busch, K.: Postkarte. Schnell & Steiner Verlag, München, 1962; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 74, Abb. 132