zu P1 Herkules (für Augsburg St. Stephan)

Bildbeschreibung
Jahr: 1908
Ort: Hanau-Steinheim
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: erhalten
Material: Ton, Gips
Maße in cm: H Ton ca. 20, Gips ca.80 cm
Art: Figur
Werkgruppe: P5a Sonstige profane Werke
Werkgeschichte: Für die neuen Schüler im Gymnasium St. Stephan, Augsburg, schuf Busch den kleinen Herkules am Brunnen im Schulhof. Eine lateinische Inschrift am Brunnen fordert die Schüler auf, sich anzustrengen. Der Ton-Bozzetto und das Gipsmodell sind erhalten.
Ikonographie / zum Dargestellten: Herkules (lat.), griechisch Herakles, Sohn des Zeus und der Alkmene, bezwang als Kind Schlangen.
Werkbeschreibung: Der Knabe Herkules bezwingt zwei Schlangen, die sich um ihn winden. Er steht nackt breitbeinig da. An seinem Gesicht erkennt man die Anstrengung. Am Sockel ist dargestellt, was ein Schüler nicht befolgen soll: Faulheit, Trägheit und Langsamkeit.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - vgl. Lit. beim Herkules-Brunnen in Augsburg St. Stephan.