Hll. Bonifatius, Petrus, Apostel (für Nuntiatur-Altar)

Bildbeschreibung
Jahr: 1922
Ort: Freising
Standort / Besitz: Diözesanmuseum Depot
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Maße in cm: x
Art: Reliefs
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Für die Nuntiatur in Berlin beauftragte Nuntius Pacelli Busch, einen Altar zuschaffen. Er war bei Busch im Atelier. - Die Nuntiaturaltar [S2a] fiel mitsamt der Nuntiatur, einer Villa in der Rauchstraße,dem Krieg zum Opfer. So sind die drei Gipsreliefs noch als Unikate erhalten.
Auftraggeber: Nuntius Pacelli
Ikonographie / zum Dargestellten: Jesus beauftragt Petrus: "Du bist Petrus der Fels, auf diesen Felsen werde ich meine Kirche gründen." Alle Apostel sollen die frohe Botschaft verkünden. Der hl. Bonifatius erhält vom Papst den Auftrag, die deutschen Bistümer zu gründen.
Werkbeschreibung: Die Rahmen der Reliefs passen zu dem barockisierenden Stil des Altars, der sich dem Raum anpassen musste. - Das Relief mit Bonifatius, der vor dem Papst kniet, war an der Vorderseite der Mensa angebracht, daher quer angelegt. Die beiden anderen Reliefs sind hochformatig links und rechts von der Altarmitte mit der Trinität und Petrus und Paulus neben dem Kreuz. - Petrus kniet vor Jesus, der ihm die Schlüssel überreicht, andere Apostel sieht man links im Hintergrund. Auf dem rechten Relief breitet Jesus seine Arme aus, die Apostel stehen hinter ihm.
Entwürfe: Für den Altar entwarf Busch erst einen im romanischen Stil, doch er sollte sich dem Stil des barocken Raumes anpassen.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Fotos NL: Album I/87-91; - Doering, O.: Ein neues Altarwerk von Georg Busch. In: CK XVIII (1921/22), Beil. S. 51 f.; - Ein Altar für Berlin. In: Münchner Neueste Nachrichten (20. 3. 1922); - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 53, Abb. 187-188.