Betendes Mädchen

Bildbeschreibung
Jahr: 1895 /91
Ort: Rohrbach (St. Ingbert-)
Standort / Besitz: Pfr. Detzel
Verbleib: ungeklärt
Material: vermutlich Bronze
Maße in cm: H 30
Werkgruppe: P3 Genre, Kinderszenen
Werkgeschichte: Am 26.1. 1895 zahlte der Kath. Pflegschaftsrat Tettnang 200.- Mk "für 1 bet. Mdch. f. Hr. Pfr. Detzel". Der Betrag von 200.- M. kann für ein bronzenes Betendes Mädchen gewesen sein. .
Auftraggeber: Pfr. Detzel aus Rohrbach b. St. Ingbert war DG-Mitglied.
Werkbeschreibung: Das Mädchen kniet auf seinen beiden Fersen. Es blickt in das Gebetbuch, das es mit beiden Händen hält. Busch schreibt einem Interessenten: "Die Intention, das ungestörte Versunkensein im Gebet, wirkt anregend auf Jung und Alt, das ist sein Zweck. - Eine dem natürlichen Stoffe seiner Kleidung entsprechende Ausführung ergibt eine lebensvollere Wirkung des ganzen Figürchens."
Quellen/Literatur: Einnahmen- / Ausgaben-Buch 1889-1898