Schutzengel

Bildbeschreibung
Jahr: 1891
Ort: Bad Waldsee
Standort / Besitz: St. Peter, Sakristei
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: 120x70x52
Werkgruppe: S6c Engel
Werkgeschichte: Für die St. Peter-Kirche in (Bad) Waldsee /BW schuf Busch als linke Altarfigur am rechten Seitenaltar, dem Josef-Altar, einen Schutzengel. Buschs Entwurf sah einen zu beschützenden Knaben vor, da so gewünscht. Vom Pfarrer wurde dann ein Mädchen gegenüber dem Knaben bevorzugt, denn „sonst würden die Eltern fragen, ob denn die Mädchen keinen Schutzengel bräuchten“. Mitarbeit von Bildhauer Vogel. Zahlungen erfolgten von Prof. Büöler.
Auftraggeber: Pfarrer über Prof. Binder
Werkbeschreibung: Die Statue mit großen Flügeln steht nun mitten in der hohen Sakristei von St. Peter. Ein Engel mit großen Flügeln beschützt ein nach oben blickendes Mädchen in einem schlichten blauen Gewand an dessen linker Schulter. Der Engel streckt seinen rechten Arm abweisend seitwärts aus. Sein halblanges, weißes Gewand mit Spitzen ist über dem roten Untergewand einmal gegürtet. Andere Fassungen eines Schutzengels: 1892 und 1914. - Zwei weitere Schutzengel kamen 1929 auf den Waisenhaus –Altar in Bochum.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Werkkartei; - Foto NL: Album III/50-51; - Katalog der I. Ausstellung der DG am Königsplatz zum Katholikentag 1895, S. 12, Nr. 12; - Verlobungsalbum: Liste Nr. 4; - Doppeltlichtdruck 13x20 cm. Verlagsverzeichnis der GmbH, München 1905, S. 37 m. Abb.; - Scheuber, J. In: Der Gral 10/8 (5/1916), S. 400; - Postkarte der GmbH schwarz-weiß Nr. 2, Serie 1, farbig Nr. 59, - Bildchen farbig Nr. 49; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 37, Abb. 36.