Betendes Mädchen

Bildbeschreibung
Jahr: 1919 /91
Ort: CH Tafers b. Fribourg
Standort / Besitz: Vinzentinum bis 2004
Verbleib: ungeklärt
Material: Holz
Maße in cm: 68x50x50
Werkgruppe: P3 Genre, Kinderszenen
Werkgeschichte: Für das Vinzentinum in Tafers schuf Busch neben anderen Figuren auch ein Betendes Mädchen, wie er 1918 bereits eines für die Servitinnen in München schuf. Letzteres fiel dem Krieg zum Opfer. Der Verbleib von diesem ist unbekannt, wurde 2004 bei Auflösung des Hauses nicht erwähnt. Um welche Sockelform es sich dabei handelte, ist nicht bekannt, rund, acht- oder rechteckig.
Auftraggeber: Geistl. Leiter der Vinzentinerinnen in CH Tafers, P. Gabriel Vollmar OSB