Kruzifix für Kanzel

Bildbeschreibung
Jahr: 1923
Ort: Adelsried
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: erhalten
Material: Bronze
Maße in cm: H 30
Werkgruppe: S3a Tabernakel, Monstranz, Expositionsthronus
Werkgeschichte: Das Kruzifix war für die Kanzel der Kirche Herz Jesu in Zürich-Wiedikon in Auftrag gegeben worden. Busch hatte es bereits ausgeführt und gegossen. Wegen der Inflation konnte das Kreuz nicht bezahlt werden. Es blieb im Familienbesitz. - Gleichzeitige Aufträge für diese Kirche, ein Adlerpult aus Bronze für die Kanzel und ein Opferstock waren gezeichnet, ein Relief für die Kanzel „Christus als Sämann“ war in Bronze gegossen und lt. Zeitung geliefert.
Auftraggeber: Pfarrei Herz Jesu, Zürich-Wiedikon über den Architekten
Werkbeschreibung: Beim Kanzelkreuz blickt Jesus mit offenen Augen auf den Priester, der predigt. Auffallend sind die stark nach oben gerichteten offenen Hände an den waagrechten Armen von Jesus. Die Form des Kreuzes ist oben und am Querbalkenende erweitert. 4-Nagel-Typus.
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Werkkartei; - Foto NL v. Karl Busch 1943; - Züricher Nachrichten.