Dr. Weinschenk

Bildbeschreibung
Jahr: 1894
Ort: München
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: verschollen
Material: Gips
Maße in cm: 39x30x4
Art: Relief
Werkgruppe: P2 Porträts
Werkgeschichte: Das Porträtrelief ist rechts signiert mit „G. Busch s. l. Dr. Weinschenk 1. 1. 1894“. Es war am 8. 4. 1894 im Münchner Kunstverein ausgestellt. Dr. Weinschenk bekam das Porträtrelief später geschenkt. Der Verbleib ist unbekannt. Busch entwarf 1893 Möbel für Dr. Weinschenk in deutscher Renaissance, an denen er Schmuckteile schnitzte. 1922 gestaltete Busch sein Grabmal [s. S7a].
Ikonographie / zum Dargestellten: Dr. Ernst Weinschenk (1865-1921), Professor für Geologie an der TU und Universität München, Pionier der Mikroskopie und der Petrographie, war DG-Mitglied.
Werkbeschreibung: Das Relief zeigt Dr. Weinschenk en face in einem ovalen, verzierten Rahmen aus dem gleichen Material.. Der Porträtierte trägt einen kurzen Kinn- und Schnurrbart.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL.