Hausaltar "Kommet alle zu mir"

Bildbeschreibung
Jahr: 1898 ca.
Ort: München
Verbleib: zerstört
Material: Holz
Art: Architektur und Figur
Werkgruppe: S6a1 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Das Jesuskind "Kommet alle zu mir" von 1889 stellte Busch in einen Architekturrahmen im Renaissance-Stil. Als farbiges Kommunionandenken und Bildchen wurde dieses von der Gesellschaft für christliche Kunst gedruckt und angeboten.
Werkbeschreibung: Das Jesuskind "Kommet alle zu mir" breitet die Arme aus. Als etwa 7 jähriger gelockter Knabe trägt es ein langes einfaches Gewand, das eine Borte um den Hals, vorne und als Gürtel ziert. Der rechteckige Architekturrahmen hat seitlich verzierte Säulen.
Abgüsse: Ein Abguss dieses Jesuskindes in einem oben halbrunden Rahmen und flachen Engelsköpfen im Hintergrund kam 18896 an das Grabmal Grenzner, München-Nordfriedhof MR 44/45.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL.