Hl. Petrus Canisius

Bildbeschreibung
Jahr: 1925 ca.
Ort: unbekannt
Verbleib: ungeklärt
Material: Gips oder Terrakotta
Art: Figur
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Ein Foto aus dem Nachlass zeigt den hl. Petrus Canisius mit einer Gewandung, die etwa 1935 geschaffen worden sein könnte, als Petrus Canisius heiliggesprochen wurde. Die Figur steht auf einem Sockel. Daher könnte sie ein separater Auftrag gewesen sein.
Ikonographie / zum Dargestellten: Petrus Canisius SJ (1521-1597) aus Nymwegen lehrte Theologie in Ingolstadt, Wien und Fribourg, wo er starb. Er war Konzilsberater und 1559-66 Domprediger in Augsburg.
Werkbeschreibung: Die Haltung des hl. Petrus Canisius entspricht der Figur von 1897. Die Hände sind anders gestaltet, eher nur als Entwurf. Das Gewand fällt gerade, das Ende einer Schärpe fällt herab.
Quellen/Literatur: Foto aus dem Nachlass.