Vater unser

Bildbeschreibung
Jahr: 1890
Ort: Freiburg i.Br.
Verbleib: ungeklärt
Material: Holz
Maße in cm: Holz H 40
Art: Figurengruppe
Werkgruppe: P3 Genre, Kinderszenen
Werkgeschichte: Am 17. 1. 1890 begann Busch lt. Tagebuch mit der kleinen Gruppe „Vater unser“, dessen Gipsabguss 1890 signiert ist. Maler Heinrich Götz fasste laut Rechnung im Mai und Juli 1890 fünf Abgüsse in Terrakotta und Gips. 1890-1892 verkaufte Busch es 16 mal für 35,- Mk. Das Vervielfältigungsrecht für Gips und Terrakotta verkaufte Busch auch hierfür am 20.12.1892 an Bildhauer Brühl, 1897 kaufte er diesem einen Abguss ab. Die 40 cm hohe Holzgruppe wurde 1893 angekauft von der Freiburger Münsterbaulotterie. -Im Jahr 1924 bot Busch polychrom getönte Abgüsse aus Hartguss in zwei Größen an (H 38 und 21,5 cm), 1924 bis 1937 auch in Porzellan mit und ohne Sockel durch die Porzellanfabrik in Passau. –
Werkbeschreibung: Die allansichtige Gruppe zeigt ein Mädchen, das seinem kleinen Geschwisterchen das Beten beibringen will. Vielleicht spricht es ein kindgemäßes Gebet vor. Das nur mit einem Hemdchen bekleidete, etwa zweijährige Kind lehnt sich mit gefalteten Händen auf das rechte aufgestützte Knie des Mädchens. Das Mädchen sitzt auf seiner linken Ferse. Es ist mit Miederrock und Bluse bekleidet. Sein Zopf hängt mit Haarschleife über dem hinten geknöpften Mieder auf dem Rücken herunter.
Repliken: Busch stellte das Werk bis 1894 etwa siebenmal in Holz her. Der Verbleib ist ungeklärt.
Abgüsse: Die Kleinplastiken aus Terrakotta, Gips weiß oder polychrom gefasst (27,5 x 21 x 20 cm) sind signiert mit 1890. Vielfach sind Abgüsse hergestellt worden, siehe Werkgeschichte. Abgüsse gingen 1895 an Dr. Porsch, Breslau, und Dr. Fr. Kampers, München. Abgüsse sind bekannt in Benediktbeuern, in München-Neuhausen, in Surheim, in Hanau-Steinheim am Hofbrau-Wohnhaus.
Quellen/Literatur: Einnahmen-/Ausgabenbuch; -Werkkartei (u.a. Exzerpt Tagebuch); - Fotos NL: Album V/97-99, V/158-159, VII 516-517; - Katalog der Ausstellung für christliche Kunst bei der 39. Generalversammlung der Katholiken. Mainz 1892, S. 10, Nr. 25; - Doering, O.: Georg Busch. In: CK VIII/6 (1911/12), S. 145 u. 148; - Katalog der Vereinigung für christliche Kleinkunst 1924; - Doering, O.: Georg Busch. München, 1916, S. 80, Abb. 84; - Am frühen Morgen 15/21-22 (1939), Abb. S. 84 ; - Deutsche Mädchenzeitung 71 (7/1939) Abb. Titelseite; - Postkarte: Vlg. M. Busch, ca.1930; - Postkarte: Foto Busch-Hofer, R.: Lindenberg: Kunstverlag Josef Fink, 2012, Nr. 2729/12; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 89 und 38, Abb. 164 und 35.