"Schutzmantelmadonna", Hl. Josef mit dem Jesusknaben / Seitenaltäre

Bildbeschreibung
Jahr: 1928
Ort: Bochum
Standort / Besitz: St.-Josef-Hospital, Kapelle
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: H ca. 260
Werkgruppe: S2a Altäre und Altarfiguren
Werkgeschichte: In dem schlichten Raum der Kapelle der Barmherzigen Schwestern im St. Josef-Hospital stellte Busch 1928 am rechten Seitenaltar die Figur des hl. Josef mit dem Jesusknaben auf, zu Lichtmess 1929 am linken die Figur der "Schutzmantelmodonna" und zu Ostern 1929 den Hochaltar. Die Figuren der Seitenaltäre standen auf Marmorsockeln vor blauen abgestuften Retabeln. Diese sind schon lange entfernt. 2012 wurde der Hintergrund wieder farbig gestaltet durch ein aufgemaltes rotes Band von oben.
Auftraggeber: Barmherzige Schwestern
Werkbeschreibung: Am linken Seitenaltar breitet Maria (ohne Jesuskind) ihren Mantel aus, unter dem beiderseits leidende Menschen Schutz suchen. Maria, hier ohne Krone, schaut herab auf die Betenden. Am rechten Altar steht die Figurengruppe des hl. Josef, dem der Jesusknabe eine Schriftrolle mit hebräischer oder aramäischer Schrift zeigt. Jesus steht rechts vor Josef. Auf dem Sockel steht zu lesen: „Hl. Josef, Vorbild der Erziehung, bitte für uns!“
Quellen/Literatur: Werkkorrespondenz; - Werkkartei; - Fotos NL: Album I/112-127, VI/1-2, VII/121; - Fotos vom EOM: Hochaltar 1. Entwurf 4-4, 2. Entwurf 4-3, Entwurf Marienaltar 7-4; - Farbpostkarten von allen drei Altären, Privatdruck nach eigenen Uvachrom-Aufnahmen; - Doering, O.: Das neue Altarwerk im St. Josephs-Hospital. In: Westfälische Volkszeitung Nr. 301 (28.12. 1928, S. 3 m. Abb. und Nr. 43 (20.1.1929), S. 3 sowie 1. Beilage Nr. 77 (3. 4. 1929), S. 5; - Bochumer Schutzmantelmadonna. In: Monatsblätter der Oblaten d. Unbefleckten Jungfrau Maria 46 / 8 (8/1929) S. 205; - Die Katholische Welt 46 (8/1934), Abb. S. 278 u. 283; - Hochaltar Passion. In: Heliand-Brief 1936, S. 12-14; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 55,73-75, 216.