Christus Consolator

Bildbeschreibung
Jahr: 1907
Ort: Michaelbuch b. Metten
Standort / Besitz: an der Kirche
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Art: Relief
Werkgruppe: S6a4 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Das Modell des Grabreliefs für die Wohltäterin Josefine Abel 1907 in Dießen kam nach Metten. Pater Michael Kaufmann ließ es teilweise farbig fassen und stellte es an die Kirchenmauer von Michaelbuch. - Das Grabrelief für Dießen erhielt in der christlichen Kunstausstellung in Aachen 1907 eine Silberne Plakette.
Auftraggeber: Für das Grabmal Abel in Dießen gab die Patentochter Baronin Hohenhausen, München, den Auftrag.
Ikonographie / zum Dargestellten: Christus Consolator ist der tröstende Christus.
Werkbeschreibung: Christus thront und breitet seinen Mantel aus, unter dem viele hilfsbedürftige Menschen versammelt sind und betend aufschauen zu ihm.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL: Album IV/71-73a, VII/411-413; - Ausstellung der Gesellschaft für christliche Kunst. In: CK IV (1907/08), Beilage S. 109; - Ausstellung f. christl. Kunst, Regensburg, 1910;.- Doering, O.: Georg Busch. In: CK VIII/6 (1911/12), S. 156, Abb. S. 173; - Staudhamer, S.: Christus, der Vergelter. In: Der Pionier 4/6 (1912), S. 44, Abb. S. 43; - Doering, O.: Georg Busch. München, 1916, S. 49, Abb. 30 u. 31; - Geitner, A. In: Das christl. Grabmal. München 1922, S. 36, Abb. 57; - Rothes, W.: Georg Busch. In: KdV 50 (1923), S. 19, Abb. 13; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 65, Abb. 110.