Hl. Georg mit hoher Lanze (f. St. Paul)

Bildbeschreibung
Jahr: 1902
Ort: München-Neuhausen
Standort / Besitz: Privatesitz
Verbleib: zerstört
Material: Gips, Modell
Maße in cm: H ~100
Art: Figur
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Im Gesprenge des Marienaltars [S2b] in St. Paul war links der hl. Georg mit hoher Lanze. Georg hieß ein Stifter. Der Marienaltar wurde im Krieg zerstört, ebenso diese Figur. Das Gipsmodell ist im Familienbisitz etwas beschädigt erhalten.
Auftraggeber: Pfarrer Huber über Architekt von Hauberrisser
Werkbeschreibung: Der hl. Georg in Rüstung stützt sich mit seiner Linken auf den am Boden stehenden Schild. Die lange Lanze in seiner Rechten stößt er dem am Boden liegenden Drachen in dessen geöffnetes Maul.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - vgl. Marienaltar St. Paul München S2b.