Haussegen, Hl. Familie

Bildbeschreibung
Jahr: 1895
Ort: New York, München, Augsburg, u. a.
Standort / Besitz: (ca. zehn Käufer)
Verbleib: verschollen
Material: Bronze, Gips
Maße in cm: H 72
Art: Relief
Werkgruppe: S6a1 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Das Relief mit der Abbildung der Heiligen Familie wurde ausgestellt und 1895 etwa zehnmal verkauft, davon dreimal in Bronze. 1902 kam ein Gipsabguss in die ständige Ausstellung der DG. Abgüsse in Bronze kauften 1895 der Kunstverein und Prof. Grauert, München (Bronze, 180.-M.), und Hr. Benzinger für New York, in Gips Prälat Franz, Frau Baronin von Hertling und der Kunstgewerbeverein mehrfach. Ein Abguss kam zu Familie. Schröder in Augsburg.
Werkbeschreibung: Das Jesuskind wird von der jungen Mutter Maria auf den Armen gehalten. Es blickt zu Josef, der sein Händchen fasst. “Wo Friede im Haus, bleibt Segen nicht aus,” steht darunter geschrieben.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL: Album II / 209