Hl. Petrus Canisius (für Augsburg)

Bildbeschreibung
Jahr: 1897
Ort: München-Neuhausen
Standort / Besitz: Privatbesitz
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Maße in cm: H ca. 100 cm
Art: Figur,Modell
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Das Modell des hl. Canisius, das als Hauptfigur 1897 an das Canisius-Denkmal im Dom zu Augsburg kam, befindet sich noch im Familienbesitz. Ein Foto zeigt es zusammen mit dem Modell des Reliefs als Sockel auf einer Bücherausstellung (s. Album III / 89). Das Relief sowie die Figur stammen vom Canisius-Denkmal, das 1925 zum Canisius-Altar im Dom zu Augsburg umgeändert wurde.
Auftraggeber: Das Domkapitel Augsburg durch Domkapitular Steigenberger.
Ikonographie / zum Dargestellten: Der hl. Canisius (1521-1597) war von 1559 bis 1566 Domprediger in Augsburg.
Werkbeschreibung: Auf der Bücherausstellung ist das Modell auf einen Sockel gestellt, der etwas breiter in der Front das Relief zeigt, in dem Canisius als Lehrer vor Schülern dargestellt ist. Drapierte Vorhänge heben die Figur hervor.
Repliken: Es besteht ein Foto von einer im Gewand vereinfachtgen Ausführung, vielleicht von 1925, auf einem einfachen Sockel stehend. (Album III / 90-91)
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Fotos NL: Album III /89.