Hl. Josef mit Winkel und Lilienstab, Tod Josefs (f. Kravare)

Bildbeschreibung
Jahr: 1904
Ort: Freising
Standort / Besitz: Diözesanmuseum Depot
Verbleib: erhalten
Material: Gips
Maße in cm: H 105, Rel. 120x45
Art: Figur, Relief
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Für einen Josef- und einen Marienaltar im damaligen Dt. Krawarn/Oberschlesien, heute CZ Kravare, schuf Busch je eine Figur und je zwei Reliefs in das neugotische Gehäuse, das der Architekt anfertigen ließ.- Das Modell des hl. Josef wurde vom EOM 1998 fotografiert, ist nun verschollen. Die Modelle aller vier Reliefs befinden sich im Depot des Diözesanmuseums Freising.
Auftraggeber: über Architekt Josef Seyfried, DG-Mitglied
Werkbeschreibung: Josef hält in seiner LInken einen Lilienstab und mit seiner Rechten einen Winkel an die Brust. - Ein Relief zeigt den Tod des hl. Josef. Ein Engel hält die Krone bereit, während zwei Personen am Lager des Sterbenden stehen.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Fotos NL: Album II/58-73; - Scheuber, J. In: Der Gral 10/8 (5. 1916), S. 400, 402.; - Doering, O.: Georg Busch, München, 1916, S.21 und 51, Abb. 11; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg, 2013, S. 50.