Hl. Stanislaus Kostka SJ

Bildbeschreibung
Jahr: 1892 ca.
Ort: St. Ottilien
Standort / Besitz: Abtei
Verbleib: zerstört
Art: kleine Figur
Werkgruppe: S6d Heilige
Werkgeschichte: Eine mit „Busch“ signierte, kleinere Figur von St. Stanislaus Kostka sah Karl Busch 1946 in der Abtei St. Ottilien. Er schätzte sie auf 1891/93. Möglicherweise wurde sie jedoch etwa zeitgleich mit dem Kopf von Stanislaus Kostka am Canisius-Denkmal 1897 geschaffen [s. S2a]. In der Abtei St. Ottilien ist die Statuette nicht bekannt.
Ikonographie / zum Dargestellten: Stanislaus Kostka (1550-1568) aus einem polnischen Adelsgeschlecht floh 1567 von Wien zu Petrus Canisius nach Dillingen, weil er in den Jesuitenorden eintreten wollte und daran gehindert wurde. Canisius prüfte ihn und schickte ihn zum Ordensoberen nach Rom, wo er als Novize an Fieber starb.
Quellen/Literatur: Quelle: Werkkartei; - Von Karl Busch 1946 signiert gesehen.