Caritasgruppe

Bildbeschreibung
Jahr: 1896
Ort: Dortmund
Standort / Besitz: Katholikentag.
Verbleib: zerstört
Material: Gips
Maße in cm: H da. 220
Werkgruppe: S6e3 Sonstige sakrale Einzelwerke
Werkgeschichte: Die Dekorationsgruppe schuf Busch für den Katholikentag in Dortmund 1896. Am Aufstellungsort baute der Künstler die Gruppe aus ihren Einzelteilen zusammen. - Modell oder kleinerer Abguss ohne Arm erhalten im Diözesanmuseum Freising; - ohne Arme Sternenreif und Buch: Foto vom EOM.
Auftraggeber: Lokalkomitee des Katholikentags Dortmund
Werkbeschreibung: 1896: Caritasgruppe [s. Abb.43 im Buch v. 2013]. Das Modell (kleiner) ist seit 1974 im Dommuseum Freising. Auftrag: . - Lit.: WG WB Die sitzende Allegorie der Caritas, der christlichen Nächstenliebe, breitet in einer fest geschlossenen Komposition schützend Arme und Mantel um Elende und Hilfsbedürftige aus. Zu ihrer Linken sitzt eine alte, abgemagerte Frau, zur Rechten steht ein Mädchen mit einem Beutel und ein kleiner Knabe schlürft etwas aus einer Schale. Auf dem Schoß sitzen zwei Kleinkinder.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Foto NL: Album III/154-155; - Verhandlungen der 43. Generalversammlung der Katholiken in Dortmund 23.-27. 8. 1896, Tafel nach S. 160; - Dortmunder Tremonia 23.-27. 8. 1896, Bericht. In. Festzeitung; Bericht der 8. Generalversammlung der DG 1900, S. 42; - Doering, O.: Georg Busch. In: CK VIII/6 (1911/12), S. 149, Abb. S. 169; - Ders.: Georg Busch. München, 1916, S. 56, Abb. 53; - Seraphischer Kinderfreund 8/1 (1897), Abb. S. 1, S. 2 ein Gedicht darüber veröffentlicht ohne Nennung des Autors; - Postkarte GmbH Nr. 7; - Busch-Hofer, R.: Bildhauer Georg Busch. Lindenberg 2913, S. 38, Abb. 43.