Akademie-Bau 1870/71

Bildbeschreibung
Jahr: 1883 /84
Ort: München
Standort / Besitz: Akademiearbeit
Verbleib: zerstört
Material: Gips
Art: Relief
Werkgruppe: P4b Frühwerke, 1880 - 1890
Werkgeschichte: Busch schrieb auf der Rückseite des Fotos: "Konkurrenz-Aufgabe der Kgl. bayr.Akademie 1883/84. Es soll auf einem Relief, welches das Treppenhaus des neuen Gebäudes schmücken soll, versinnbildlicht werden, daß der Bau aus der Kriegsentschädigung 1870/71 errichtet wurde. - 11. Januar 1884: Es waren 30 Skizzen bei der Ausstellung, wovon Bernardy, Schmitt um den 1. Preis ringen. Lobende Erwähnung erhielten::Sand,Zwick, Mengs, Kuhn, Kröger, Hoffart (Nachweiner). Über mein Relief sprach H. Professor Eberle seine Anerkennung aus. Ich habe das Thema historisch aufgefasst mit einer geistigen Ergänzung. Georg Busch." Zusatz: "Oktober 1889: Sehr ....(?) Anschauung, (Schmeichelkritik) aber ich will sie geschrieben lassen. Wie sich doch die Zeiten und Gesichtspunkte ändern. Gg. Busch."
Auftraggeber: Akademie
Werkbeschreibung: Auf der Rückseite eines zweiten Fotos notierte Busch die Beschreibung: "Die untere Hälfte ist historisch aufgefaßt und durch die oberen allegorischen Figuren des Friedens und der Kunst ergänzt. Sr. Kgl. Hoheit Ludwig II. überreicht dem Landtagsabgeordneten Herrn v. Miller die Bewilligung des Baues. Auf der linken Seite die Generäle, welche den Sieg mit erreichen halfen, v. d. Tann, Hartmann und der Kriegsminister. Auf der rechten Seite Direktor Pyloty mit Baumeister Neureuther, über den Plan des Baues sprechend. Letzterer ist auf das Modell der Akademie gelehnt, welches auf Siegestrophäen ruht. Gg. Busch"
Quellen/Literatur: Zwei Fotos im Nachlass mit Buschs Texten auf deren Rückseiten.