Kruzifix für ein Wohnzimmer

Bildbeschreibung
Jahr: 1920
Ort: CH Poschiavo
Standort / Besitz: Eisenhändler Vassella
Verbleib: verschollen
Material: Holz
Werkgruppe: S6a3 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Von dem "Kruzifix für ein Wohnzimmer" für die Vinzentinerinnen in CH Tafers kamen 1920 zwei Repliken in die Familie des Eisenhändlers Vassella. Da Pfr. Alcide Vassella aus Poschiavo stammte, ist es möglich, dass die beiden Kruzifixe dorthin kamen.
Auftraggeber: Pfr. Alcide Vassella, Klosters
Werkbeschreibung: Jesus beugt sich am Kreuz weit vor und blickt zum Betrachter. Siehe auch die Abbildungen des gleichen Kruzifixes der Vinzentinerinnen in Köln (ehemals in Tafers) sowie in Surheim.
Repliken: Es wurden vom ersten Exemplar für CH Tafers vier Repliken gemacht, zwei für die Familie Vassella, eines wurde verkauft, eines blieb im Familienbesitz in Surheim erhalten.
Quellen/Literatur: Werkkartei