Christus Pantokrator

Bildbeschreibung
Jahr: 1901
Ort: Edesheim / Pfalz
Standort / Besitz: St. Peter und Paul
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: Ca. 75x60 cm
Art: Relief
Werkgruppe: S6a4 Darstellungen von Jesus Christus
Werkgeschichte: Der Hochaltar stand von Mai 1901 bis 1934, dann wurde er ersetzt (siehe "Hochaltar" von Edesheim). Das Relief vom Auszug hängt noch in der Sakristei, es zeigt einen Christus Pantokrator. - Die derzeitigen Reliefs mit Opferszenen von der Mensavorderseite sind noch von Buschs Altar. - Bereits 1892 schuf Busch eine Figur von Christus Pantokrator auf der Kanzel von St. Justina in Wörishofen.
Auftraggeber: Pfarrer Stadtmüller
Ikonographie / zum Dargestellten: Alpha und Omega, der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabets sind Zeichen für Christus Pantokrator. In der Offenbarung schrieb Johannes, was er in Visionen sah und hörte. " ... Siehe er kommt mit den Wolken ... -. Ich bin das Alpha und Omega spricht Gott, der Herr, ..." (Offb. 1,4-8) und in Offb. 22,13: "Ich bin das Alpha und Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende." -
Werkbeschreibung: Das Relief war in ovalem Rahmen im Auszug (siehe "Hochaltar"). Auf Wolken ist die Halbfigur von Jesus Christus mit Nimbus in rotem Untergewand und blauem Mantel mit weißer Innenseite zu sehen, Christus Pantokrator. Er segnet mit seiner rechten Hand, in seiner Linken hält er ein offenes Buch, in dem auf den beiden Seiten ein Alpha und ein Omega zu lesen sind.
Quellen/Literatur: Werkkartei; Werkkorrespondenz.