Opferszenen

Bildbeschreibung
Jahr: 1901
Ort: Edesheim / Pfalz
Standort / Besitz: Kirche St. Peter und Paul
Verbleib: erhalten
Material: Holz
Maße in cm: je ca. 30x40
Art: Reliefs
Werkgruppe: S2a Altäre und Altarfiguren
Werkgeschichte: Der Hochaltar von Edesheim wurde im Mai 1901 aufgestellt und 1931 ersetzt. Die Mensa-vorderseite mit drei Reliefs zwischen je zwei korinthischen Säulen stammen vermutlich noch von Busch, denn er benannte das linke im Juni 1900: „Statt Girlande an der Mensa 1-2 Reliefs: ja, wenn der Preis 8800 M, 1 Relief ‚Manna in der Wüste‘ gratis dazu, bei 7500 nicht.“ Die Motive der zwei anderen Reliefs sind „Das Opfer des Melchisedek“ und „Das Opfer des Abraham“. Im Entwurf des Altars waren noch keine Reliefs vorgesehen (siehe "Hochaltar Edesheim"). In der Korrespondenz war von zwei Reliefs die Rede und bei der Kostenvereinbarung von Busch zu lesen:
Auftraggeber: Pfarrer Stadtmüller
Ikonographie / zum Dargestellten: Das Opfer des Abraham und des Melchisedech sind zwei Opferszenen aus dem AT. Von Manna vom HImmel ist im Buch Exodus zu lesen.
Werkbeschreibung: Links ist Abrahams Opfer abgebildet, in der Mitte Melchisedechs Opfer und rechts das Manna vom Himmel. Die spätere Bemalung kann die Figuren im Aussehen vereinfacht haben.
Quellen/Literatur: Werkkartei; - Werkkorrespondenz